18. August 2016

Das schwarze Loch in mir - Anders Johansen

[Bildquelle Beltz & Gelberg]


Titel: Das schwarze Loch in mir
Autor: Anders Johansen
Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsjahr: 11.07.2016
Seiten: 295
ISBN: 978-3-407-82172-0
Kostet?: 14,99
Hier kaufen: Beltz & Gelberg Verlag












Klappentext

Die geschützte Welt des autistischen David gerät aus den Fugen, als der Fortschritt über das archaische färöische Dorf Fjeldvig hereinbricht und er ungewollt in einen tödlichen Unfall verwickelt wird.

Ganz Fjeldvig ist in Unruhe, denn ein Tunnel soll das völlig abgeschiedene Dorf mit dem Rest des Landes verbinden.
Auch der autistische David fürchtet die Veränderungen, die das »schwarze Loch« auslöst. Zum Glück hat er seinen Bruder Peter, der seine behütete Welt zu erhalten versucht. Doch Peters plötzlicher Entschluss, Fjeldvig durch das »schwarze Loch« zu verlassen, lässt Davids Leben zusammenbrechen und löst einen tragischen Unfall aus.

Ein berührender Roman zum Eintauchen, erzählt vor der faszinierenden Kulisse der Färöer-Inseln.

[Textquelle:Beltz & Gelberg Verlag]]

Meine Meinung

Das Buchcover von dem Buch "Das schwarze Loch in mir" von Anders Johansen, zeigt das kleine verträumtes Dorf. Ich denke dort wohnen Peter, David. Die Vögel sollen bestimmt die Basstöpel zeigen, dies sind die Landesvögel und deren stolz. 

 Für mich die wichtigsten Charaktere:  
David um ihn geht die Geschichte und man sieht alles aus seiner Sicht. David merkt sich alles sehr schnell. 
 Peter das ist der Bruder von David. 
 Reidar ist der Freund von Peter, beleidigt aber immer David.  

 Im Buch geht es um das Dorf Fjeldvig und wie es dort bald Fortschritte geben wird. Das Dorf Fjedlvig hat auch einen Dorfvogel das sind die Basstöpel. David ist ein autistischer Junge, der in seiner eigenen Welt lebt. Er braucht immer seinen Alltag, sonst geriet er durcheinander In der Schule, wird er meistens gehänselt, weil er anders ist als die anderen. Sein Bruder Peter unterstützt ihn soweit es geht. Peter ist für David ein Hüter, der auf ihn aufpasst.  

 Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und auch emotional. Man liest aus der Perspektive von David und weiß auch deswegen wie er  sich fühlt. Genauso merkt man auch, was er sich dabei denkt, wenn die Eltern sich streiten. Wenn man anfängt dieses Buch zu lesen möchte man es schnell weiterlesen. Da man unbedingt wissen möchte was weiter passiert.  


Mein Fazit

 Man sollte unbedingt dieses Buch lesen. Es ist was anderes das man kennt, es geht um einen Jungen der in seiner eigenen Welt lebt. Sehr empfehlenswert! Viel Spass beim lesen, wünsche ich euch


Meine Bewertung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.