28. April 2015

Das Mädchen mit dem Haifischherz - Jenni Fagan

(Bildquelle: Kunstmann Verlag)



♥ Eckdaten ♥  

Titel: Das Mädchen mit dem Haifischherz
Autor: Jenni Fagan
Erscheindatum: 12.03.2014
Verlag: Verlag Antje Kunstmann
Hc: 19,95€
Seiten: 332
ISBN: 978-3-88897-925-5
Bei Thalia kaufen?  Hier Klicken!












♥ Klapptext ♥ 

Anais Hendricks ist fünfzehn und sitzt auf dem Rücksitz eines Polizeiautos. Ihre Schuluniform ist blutverschmiert, und am anderen Ende der Stadt liegt eine Polizistin im Koma. Doch Anais kann sich da an nichts erinnern. Jetzt ist sie auf dem Weg ins Panoptikum, eine Besserungsanstalt für schwer erziehbare Jugendliche, die für das Waisenkind am Ende einer langen Kette von Heimen und Pflegefamilien steht. Das Panoptikum, ein ehemaliges Gefängnis im Niemandsland der Provinz, scheint wie gemacht für Anais, die mittlerweile sowieso denkt, sie sei ein Experiment, das Objekt einer Reihe von Versuchen, die zeigen sollen, wann ein Mensch zerbricht. Während Anais mit ihrer schwierigen Vergangenheit ringt und sich mit Mut und Fantasie durch ein Fürsorgesystem boxt, das ihr einen Schlag nach dem anderen versetzt, findet sie in den anderen Jugendlichen des Panoptikums fast so etwas wie eine Familie. Eine Familie, die sich ihre eigenen Mythen und Legenden schafft und deren Bande stärker sind als das System, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Es sei denn, du hast ein Haifischherz und Freunde, die dir helfen, ihm zu folgen ...


(Textquelle: Kunstmann Verlag )



♥  Meine Meinung ♥

Das sind die Charaktere von der Geschichte „Das Mädchen mit dem Haifischherz":

Anais ist die Hauptperson in der Geschichte. Sie ist ein Mädchen, dass sehr viel Phantasie hat. Außerdem fühlt sich nirgendwo Zuhause. Angus ist ihre Heimbetreuer, er
denkt sie kann sich noch ändern. Ob sie sich wirklich ändern kann? Joan ist auch eine Heimbetreuerin. Shortie ist eine Freundin von Anais, in dem Buch wird sie als prüde
bezeichnet. Isala hat Zwillinge, sie ist mit Trash zusammen. John ist ein guter Freund von Anais. Jay reißt Anais immer mit runter. Durch ihn wird sie immer mehr leiden.

In diesem Buch geht es um ein Mädchen, sie heißt Anais. Seit dem Tod von ihrer ersten Pflegemutter, wandert sie von einem Heim zum anderen. Dadurch wird sich ihr Leben total verändert, sie nimmt Drogen, trinkt sehr viel Alkohol und rutscht einfach ab. Anias denkt, sie sei ein Experiment und dieses will sie unbedingt wieder holen. In dem letzten Kinderheim, wo sie war, lernte sie verschiedene Leute kennen. Wie zum Beispiel Trash, Isala und Shortie. Die halten wie Pech und Schwefel zusammen.
Die Geschichte spielt in der Gegenwart und ich muss gestehen, dass es auch in der Realität passieren kann. Der Titel "Das Mädchen mit dem Haifischherz", finde ich
irgendwie nicht passend. Da ich mir unter der Geschichte etwas anderes vorstelle, wie zum Beispiel ein Mädchen die mit Haie groß geworden ist oder aber auch Pflegerin für Haie ist.
Die Schreibweise ist recht flüssig. Wobei mir die Aussprache sehr gestört hat. Hätte man nicht anders schreiben können? Mit weniger Ausdrücke, wobei
wiederum denke ich, würde das Buch seinen Charme verlieren. Ansonsten sind die Charaktere und Orte sehr detailliert beschrieben. Das Geschehen wurde sehr gut
dargestellt.
Die Erzählerin gibt ein schnelles Lesetempo vor. Die Atmosphäre ist eigentlich betrübt. Da Anais sehr viel durch gemacht hat und sich selbst aufgibt. Die Originalität ist
sehr gut, denn wer kommt auf diese Geschichte mit dieser Aussprache. Dass es kein liebes braves Mädchen, sondern ein böses, gewalttätiges Mädchen ist.

Mein Fazit ist: wenn du wirklich ein anderes Buch lesen willst. Wo auch Ausdrücke vorkommen und ein Mädchen, wo sich durchs Leben kämpfen muss, dann ist das Buch genau das richtige für dich. Und du solltest es unbedingt lesen.



♥ Meine Bewertung ♥


5 von 5 Blasen :D

Kommentare:

  1. Huhu

    habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden! :-)
    Über einen Besuch auf meinem Blog www.lovinbooks4ever.blogspot.de würde ich mich riesig freuen!
    Vielleicht gefällt dir mein Blog sogar?!

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nami :D
    Eine schöne Rezi, ich fand gerade das Cover sehr ansprechend :D

    Deinem Blog folge ich jetzt auch mal :D
    Ich würde mich auch freuen, wenn du auch einmal auf unserem Blog vorbeischaust! Wir haben leider noch nicht so recht Anschluss gefunden ;(

    Jessi und René
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.