1. August 2014

Freitags in der Faulen Kobra - Stefan Nink



♥ Eckdaten  ♥

Titel: Freitags in der Faulen Kobra
Autor: Stefan Nink
Erscheinungsdatum: 17.03.2014
Verlag: Limes Verlag
TB: 14,99€
Seiten: 448
ISBN:3-8090-2636-0
Bei den Verlag Limes kaufen? Hier Klicken.






♥Klappentext ♥

Urkomisch, kurios, schräg ? Siebeneisen ist zurück!
Und wieder ist Siebeneisen auf einer unfreiwilligen Reise um die Welt ? dieses Mal auf der Suche nach den Einzelteilen einer magischen Ganesha-Statue, die James Cook vor 250 Jahren aus der Schatzkammer eines Maharadschas in Sicherheit gebracht hat. Jetzt versucht ein Meisterdieb, die Stücke in seinen Besitz zu bringen, und nur Siebeneisen kann ihn stoppen. Ein Wettrennen um den Globus beginnt: Die Suche nach dem Elefantengott führt von Tonga nach Neuseeland, Hawaii und Kanada. Und während sich Siebeneisen mit Straußen, Eisbären und einem kleptomanischen Buschbaby herumschlagen muss und seine Freunde ihn aus dem Teehaus »Zur Faulen Kobra« unterstützen, wird im Palast des Maharadschas ein ganz anderer Plan verfolgt.
(Klappentext- und Bildquelle Limes Verlag)



♥  Meine Meinung ♥

Das Buch „Freitags in der Faulen Kobra“  ist ein spannender Roman. Aber bevor wir da näher drauf eingehen werde ich die verschiedenen Charaktere erklären.  Silbereisen, er ist ein ganz normaler Mann und Privatdetektiv aus Leidenschaft. Er ist mit Lawn zusammen. Lawn ist ein Medium und kann mit Geistern reden. Wippenfürth, ein Kollege von Silbereisen und Besserwisser der Truppe, organisiert alles was die Gruppe braucht, auch wenn es manchmal über Umwege funktioniert. Dann haben wir Schatten, der Letzte  der Truppe,  er ist  der Finanzmanager und achtet darauf dass nur das Nötigste besorgt wird. Der Maharadscha ist der Auftraggeber deswegen sind die 3 in Indien. 

Die Geschichte ähnelt den Sherlock Holmes Geschichten. Es wird nach verschiedenen Gegenständen gesucht, außerdem wird gegen die Zeit gespielt,  natürlich gibt es Feinde die die Teile vorher haben möchte. Silbereisen ist der, der auf die ganzen Reisen geht. Er und seine Freundin bereisen die schönsten Flecken der Erde. Wo die beiden natürlich auch  die Aussicht genießen, aber die Arbeit nie aus dem Sinn verlieren. Schatten hat immer Angst, dass  zu viel Geld ausgegeben wird und er zuviel rechnen muss. 

Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und sehr spannend. Die Umgebung wurde perfekt dargestellt. Die Charaktere wurden mit Liebe gestaltet. Alles harmoniert sehr gut miteinander.  Was ich auch noch sehr gut finde sind die WhatsApp Ausschnitte der Gruppe, man bekommt das Gefühl ein Spion in der Geschichte zu sein der sich so seine Informationen beschafft um Silbereisen zuvorzukommen. Was auch noch sehr gut gemacht wurde sind die Szenen mit Lawn. Ich mag sie denn sie ist ein kleines Verrücktes Huhn.

Fazit: Wer einen spannenden Roman lesen möchte, ist hier genau richtig. Das Buch hat alles was man braucht, aber überzeugt euch selbst......

 ♥ Meine Bewertung ♥ 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.