1. Juni 2014

Geisterblumen von Michele Jaffe



Eckdaten

Titel: Geisterblumen
Autor: Michele Jaffe
Erscheindatum: 26.09.2013
Verlag: FJB
HC: 16,99
Seiten: 496
ISBN: 3-8414-2114-8
Bei Thalia kaufen? Hier Klicken





Klapptext 
Hochspannung: nach ›Wer schön sein, will muss sterben‹ der neue Thriller von Michele Jaffe
Sie wollte leben, wie im Märchen.
Doch plötzlich ist sie mitten in der Hölle.
Du bist ausgerissen. Bist weit weg von allen, die du kanntest. Und endlich fühlst du dich sicher. Sicher vor deiner Vergangenheit.
Doch dann bekommst du ein verlockendes Angebot. Du sollst eine neue Identität annehmen. Sollst eine Person sein, der du zum Verwechseln ähnlich siehst. Und erhältst dafür ein Leben im Luxus.
Eve kann diesem Angebot nicht widerstehen. Zu lange schon war sie allein. Sie geht auf in ihrer neuen Rolle als Aurora – bis seltsame Dinge geschehen.
Jemand bricht in ihr Zimmer ein, ruft auf ihrem Handy an und gibt sich als Liza aus. Doch Liza hat vor drei Jahren Selbstmord begangen – in derselben Nacht, in der Aurora verschwunden ist …
»Als sie aufwacht, liegt die Stille wie eine weiche Decke über ihr. Sie öffnet die Augen und sieht weiße Fliesen. Ihr Herz beginnt zu hämmern. Eines ihrer Augen will sich nicht ganz öffnen, und als sie es berührt, ist es angeschwollen. Sie umklammert das weiße Porzellan des Waschbeckens über ihr. Der Schmerz bohrt sich wie eine Lanze in ihren Hinterkopf und lässt einen Moment lang alles schwarz werden. Sie zieht sich hoch.
Im verbeulten Spiegel sieht sie eine junge Frau mit einem blauen Auge, der Wimperntusche über das Gesicht läuft. Sie braucht einen Moment, bis sie begreift, dass sie sich selbst sieht. Sie stößt die Tür auf und stolpert nach draußen.«
[Textquelle: FjB Verlag]



 Meine Meinung
 Eve arbeitet bei Starbucks. Ihr Chef ist der Meinung sie begrabschen zu müssen. Deswegen nimmt sie das Angebot von Bain und Bridgette an wo sie Aurora spielen soll bis zum 18 Lebensjahr damit sie das Erbe der Eltern bekommt.
Die wichtigsten Charaktere im Überblick. Eve, die eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat. Obwohl sie noch nicht alleine leben darf, tut sie das. Denn sie ist von ihren Pflegeeltern geflohen. Aurora ist ein stürmisches Mädchen, sie verschwindet plötzlich. Liz (Elizabeth) ist die Beste Freundin von Aurora. Bain und Bridgette, Cousin und Cousine von Aurora, kommen aus einem reichen Haus und wollen an das Geld von Aurora. Coralee ist eine begabte Filmdarstellerin. N. Martinez ist ein wichtiger Polizist.
Bei dem Buch "Geisterblume" von Michele Jaffe geht es um Freundschaft und wie Reichtum Menschen beeinflussen kann. Manche haben das Geld, wollen aber nichts damit zu tun haben. Außerdem geht es um Geister und wie man sie beschwört. Die verschiedenen Orte sind eigentlich perfekt für diese Geschichte gemacht. Das Buch hat was mysteriöses an sich. Der Titel "Geisterblume", ist in einer Sicht passend da  verschiedene Geister in dieser Geschichte erscheinen. Als Blume könnte man Eve sehen die aufblüht wie eine Blume. Die Geschichte ist spannend, wie es sich für einen Psychothriller gehört. Die Handlungen und auch die Orte wurden detailliert beschrieben. Ebenso wird die Emotionale Seite an dieser Geschichte sehr gut beschrieben sodass man richtig mitfühlt. Die Schreibweise ist recht flüssig und auch leicht verständlich. Es wird auf jedenfall ein schnelles Lesetempo angelegt. Die Atmosphäre dieser Geschichte ist gruselig, und sehr kalt. Die Originalität dieser Geschichte ist perfekt, Frau Jaffe hat sich wirklich eine sehr gute Geschichte einfallen lassen.

Mein Fazit:
Lest dieses Buch, wer Thriller liebt wird dieses Buch auch lieben. Es packt den Leser
sofort und taucht in eine besonderen Welt ein. Man denkt man weiß was als nächstes geschieht aber....... erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

 Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.