1. Juni 2014

Artikel 5 - Kristen Simmons




♥ Eckdaten ♥ 

Titel: Artikel 5
Autor: Kirsten Simmons
Erscheindatum:  Jan. 2014
Verlag: ivi
TB: 16,99
Seiten: 432
ISBN: 3-492-70286-4
Bei Thalia kaufen? Hier Klicken




Klapptext 
Wer nach Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die sog. Moralmiliz entmündigt mit ihren totalitären Artikeln die Bürger der Vereinigten Staaten. Ember ist eines der unzähligen Opfer jener neuen Gesetze und muss für ihre Freiheit kämpfen.
Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Das FBR (Federal Bureau of Reformation) hat das FBI ersetzt; wer gegen ihre strengen Statuten verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und unendeckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war.
Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hatte, denn das war niemand anderes als Embers große Liebe, Chase.
[Textquelle: Ivi Verlag]



 Meine Meinung 
Das Buch "Artikel 5" von Kirsten Simmons ist eine spannende Dystopie. Aber fangen wir mal mit den Cover an. Man könnte meinen die Frau wäre Em, die nach Hoffnung greift. Auf jeden Fall passt es perfekt zur Geschichte.
Und nun zu den verschiedenen Charakteren, oder zu den drei wichtigstes meiner Meinung nach. Em ist ein sehr aufgeschlossenes Mädchen. Sie hat zwar ihr Geheimnis, doch das hat in dieser Zeit jeder. Chase arbeitet bei der MM obwohl er nicht dort abeiten will. Doch die Person die ihn hätte aufhalten können hat es nicht getan. Trucker arbeitet auch bei MM, er ist sehr eifersüchtig.
Es geht um Em, die verhaftet wird weil ihre Mutter gegen ein Artikel verstoßen hat. Die Schreibweise ist recht spannend, flüssig, und auch leicht verständlich. Die Charaktere werden mit sehr viel Gefühl beschrieben. Orte und Szenen detailliert geschildert sodass man sich diese sehr gut in seiner Phantasie vorstellen.

Mein Fazit für dieses Buch ist: lest es unbedingt. Man will nicht dass die Welt so wird, aber es regt auf jedenfall die Phantasie an.

 Meine Bewertung


1 Kommentar:

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.