17. März 2014

Unter dem Südseemond von Regina Gärtner





♥ Eckdaten ♥
Titel: Unter dem Südseemond
Autor: Regina Gärtner
Verlag: Heyne Taschenbuch
TB: 9,99
Kindle : 8,99
Seiten:  592
ISBN: 3-453-41153-6
Bei Heyne kaufen? Hier klicken!






♥ Klapptext ♥

Heimat ist dort, wo Herz und Seele zu Hause sind


Köln/Samoa 1899: Vom Vater gedrängt heiratet Alma den älteren Hermann, Leiter einer Kolonialhandelsgesellschaft, und begleitet ihn in die Südsee. Für Alma bedeutet es das Ende ihrer Welt - in jeder Hinsicht. Sie muss sich an das unkonventionelle Leben in der Kolonie und die Riten ihrer exotischen Einwohner gewöhnen und sich als Frau behaupten. In dem australischen Seemann Joshua findet Alma ihre große Liebe, aber sie ist verheiratet. Doch nicht nur das macht ihr das Herz schwer, denn es wird immer deutlicher, dass ein bedrohliches Geheimnis über ihrer Familie liegt.
(Textquelle:Heyne Taschenbuch Verlag)



♥ Meine Meinung ♥
Das Buch "Unter dem Südseemond" von Regina Gärtner ist eine sehr romantische und dramatische Geschichte. Ich finde, dass dieses Buch eine supergute Abwechslung ist. Ich lese ja meistens Fantasy, doch dieses Buch hat es mir richtig angetan, auch wenn es 593 Seiten hat. Man kann sich alles vorstellen und möchte auch gerne wissen wie es weiter geht. Alma ist z.B. eine sehr starke Person, sie hat zwei Schwestern. Käthy, ihre Zwillingsschwester und Mathilde. Fritz ist der jüngste im Bund. In der Geschichte geht es aber auch um Hannes und Hermann, der ein sehr erfolgreicher Handelsmann ist, ebenso auch um Joshua, er ist Seemann, auch Heather spielt eine Rolle, sie besitzt einen eigenen Laden.
Die Schreibweise dieses Buches ist recht flüssig, emotional und spannend. Man kann sich alles bildlich vorstellen une nachfühlen. Vor allem denkt man sich selbst in diese Situation und was man machen würde. Ob man das Gleiche wie Alma macht oder doch was ganz anderes.
Die Atmosphäre dieser Geschichte ist sehr gefühlsvoll wobei es auch sehr viel dramatischen Situationen gibt. Man sieht halt wie eine Frau sich durch Kämpfen muss vor der Emanzipation. Es hat auf jeden Fall ein sehr schnelles Lesetempo. Dadurch dass das Buch aus Alma´s Sicht geschrieben ist kann man alles viel besser sehen und es wird auch besser verdeutlicht. Also es geht
um den Ort Köln und Samoa und beginnt im  Jahr 1899.
In dem Buch geht es um Liebe und auf was man alles verzichtet um seinen Ruf nicht zu schädigen. Früher hatten die Frauen nichts zu sagen und wurden zwangsverheiratet. So auch in dieser Geschichte. Die Geschichte wurde super ausgedacht und auch perfekt dargestellt. Frau Gärtner hat sich sehr viel Mühe gegeben um diesen bezaubernden Roman zu schreiben. "Unter dem Südseemond" passt perfekt als Titel zu dieser Geschichte.
Mein Fazit für dieses Buch: Das müsst ihr auf jedenfall lesen. Es hat alles, was man braucht, für den Frühling. Es ist emotional, manchen Stellen auch spannend. Und man
sieht einfach, wie stark eine Frau sein kann und auch muss. Einfach gesagt: ein sehr gutes Buch.

♥ Meine Bewertung ♥

5 von 5 Kästchen

1 Kommentar:

  1. Huhu Nami! ;)
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass ich dir mal kurz den Link zum Hintergrund des Blogs da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Ich bin dort jedenfalls seit kurzem Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Unter dem Südseemond" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir auch einen Beispiellink, wie es das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/03/27/die-sieben-schwestern-01-von-lucinda-riley/#more-1436

    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.