21. Oktober 2013

Das verdrehte Leben der Amélie 01. Beste Freundinnen - India Desjardins



Titel: Das verdrehte Leben der Amélie 01. Beste Freundinnen
Autorin: India Desjardins
Verlag: Kosmos 
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 272  
Erschienen: 05.03.2013  
Preis: 13,99  
ISBN: 3-440-13592-6
Buch kaufen? Hier Thalia




Inhaltlich:
"Sie ist ganz allein im Universum! Na, das stimmt nicht ganz. Da ist ja noch ihre Mutter mit dem Putzfimmel. Und Kat, ihre beste Freundin. Trotzdem ergreift Amélie mitunter das tiefe Gefühl, ein Alien zu sein. Zum Glück gibt es ihr Tagebuch, das alle Katastrophen aus ihrem Leben geduldig erträgt. Schwungvoll, mit viel Sprachwitz, manchmal in frechen Dialogen und bisweilen philosophisch kurzweilig erzählt India Desjardins aus dem wirbeligen Alltag der der 14-jährigen Amélie Laflamme."
(Textquelle Kosmos Verlag)


Der erste Satz: Ich bin ganz allein im Universum.

Genre: Jugendroman


Insgesamt:

"Das verdrehte Leben der Amélie 01. Beste Freundinnen" von India Desjardins ist ein Eye Catcher. Cover und Geschichte sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Auf dem Cover ist Amélie zu sehen. Ich fange mal mit den Charakteren an, der Hauptcharakter ist Amélie, ein Teenager für den manchmal Situationen zu viel werden. Z. B. In puncto Liebe ist sehr naiv, da sie keine Erfahrungen sammeln konnte. Wobei das naive das süße an ihr ist. Kat ist die beste Freundin von Amélie. Sie gehen eigentlich durch dick und dünn aber Kat hat nur noch Ham im Kopf. Sie brauch des Öfteren ein offenes Ohr da sie sehr gerne über Ham
redet und von ihm schwärmt. Ham ist ein Kerl der sich gerne über andere lustig macht. Er ist oft am Jugendtreff. Nic und Amélie sind auch oft dort, Amèlie findet ihn Süß. Nic ist richtig cool, aber auch nervig da ihm an einer Person sehr viel liegt, diese es aber nicht sofort bemerkt.

Die Schreibweise ist witzig, lustig und an manchen Stellen auch traurig. Man kennt das ja von seiner
Teenager Zeit wie es war, das wird super gut beschrieben. Ich mag Amélie sehr, sie schreibt alles wie sie es denkt in ihr Tagebuch, z.B. ob und warum ihre Mutter Tangas trägt...... Ebenso schreibt sie ihre Gedanken über Kat, Ham und Nick auf, auch dass sie sehr tierlieb ist und Katzen und Hamster mag. Doch ihre Mutter hat da eine andere Meinung zu Katzen und Hamster.

Fazit: Das Buch ist einfach perfekt. Es hat alles was man als Leser haben will, es ist witzig, lustig, spannend und traurig, beschreibt sehr gut den Alltag eines Teenagers und wie dieser über andere denkt und dessen Sichtweise. Ich finde, diese Reihe müsst ihr auf jeden Fall lesen.

Meine Bewertung:       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.