28. August 2012

Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis






Titel: Godspeed - Die Reise beginnt
Orginaltitel: Across the Universe
Autor/in: Beth Revis
Verlag: Dressler
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 445
Erschienen: August 2011
Preis: 19,95
Buch kaufen? Hier Thalia oder Weltbild





Klappentext:
 Die Welt von morgen - ein Thriller der Extra-Klasse Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden - 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren
(Text- und Bildquelle:Dressler )

Der erste Satz:
 "Lass Mom als Erste gehen", sagt Dad.

Genre:
 Fantasy








Ihre Mutter sollte zuerst eingefroren werden. Doch sie wollte es nicht, sie hatte Angst dass Amy zu ihren alten Leben gehen will. Doch der Vater meinte erst die Mutter, dann Amy und zum Schluss er. Doch Amy war nicht so scharf darauf ihre Eltern nackt zu sehen. Ihre Mutter sah nackt ganz knochig aus, ihre Haut war sehr dünn und ihr Bauch hing schlaff nach unten. Als sich die Mutter in die Kryobox legt, meinte sie es wäre kalt. Der Techniker namens Ed meint, dass sie nichts merken würde. Ihr wurden zwei Infusionsnadeln verpasst. Das Zeug floss nicht wie Wasser, sondern eher wie zähflüssiges Honig. Das Zeug war leuchtend Blau und schimmerte sogar durch die Venen. Ihre Mutter zischte vor Schmerzen und in ihren Augen waren Tränen. Das blaue Zeug muss das Herz erreichen und das sind sehr starke Schmerzen, erklärte Ed den beiden. Ihre Mutter biss sich zu fest auf die Lippen, dass sie anfing zu bluten. Das blaue Zeug sorgt dafür, dass das Einfrieren funktioniert. Ohne die Masse würden die Zellen Eiskristalle bilden, die dann die Zellwand sprengen. Das Zeug macht die Zellwand stärker.





Junior ist ein Kerl, der sich nicht alles gefallen lässt, sondern gern dem Ältesten die Meinung sagt. Amy ist ein bezauberndes Mädchen, mit ihren roten Haaren. Sie liebt ihre Eltern über alles. Harley ist ein Kerl, der zeichnet. Außerdem ist er von Trauer zerfressen. Deswegen muss er Medikamente nehmen. Der Älteste ist der Anführer und ist verrückt geworden, er bringt Junior wenig bei. Der Älteste hat sogar dafür gesorgt, dass die Menschen alle ruhig bleiben und nichts gegen ihn sagen.
Die Autorin hat sich eine sehr gute Ideen für diese Geschichte einfallen lassen. Ich finde, dass diese auch sehr gut umgesetzt wurde. Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und sehr spannend. Die Charaktere, Szenen und Hintergründe wurden super beschrieben. Ich finde es dennoch traurig, wie es auf dem Schiff abgeht. Die Menschen werden nicht wie Menschen behandelt, sondern eher wie Zucht- und Arbeitstiere. Diejenigen, die nicht auf die Medikamente reagieren, werden einfach als verrückt erklärt. Ich finde es auch schlimm, wie dort die Paarungszeit abläuft, sowie bei den Tieren.




Es ist eine sehr spannende Geschichte, die auch die Phantasie anregt. Die Autorin hat sich wirklich sehr viel Mühe damit geben und ich finde sie hat es auch super umgesetzt. Ich rate euch lest das Buch. Ich selbst bin schon auf den 2. Band gespannt.




Meine Bewertung dafür:








Autor/in:
 Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mitlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.

Kommentare:

  1. ...ich fand den ersten Teil auch schon gut, aber lies mal den Folgeband. Die Weiterentwicklung spürt man förmlich. Kann aufgrund deiner Beschreibung gut nachvollziehen, dass dir das Buch gefallen hat :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :)

    Dieses Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen, da es sich total spannend & interessant anhört.

    Liebe Grüße,
    Maura

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.