14. Juli 2012

Da war'n es nur noch drei. Disconnected, Band 1 - Ina Bruhn




Titel:  Da war'n es nur noch drei. Disconnected, Band 1
Orginaltitel: Genstart - Gennem nattens gader
Autor/in:  Ina Bruhn
Verlag:    Kosmos Verlag
Einband:   Taschenbuch
Seitenzahl:   204
Erschienen:   06.01.2012
Preis:   10,99
Buch kaufen? Hier  Weltbild oder Thalia
LeseprobeHier klicken!





Inhaltlich:
Warum hat sich Jonathan so sehr verändert? Nick, Mateus und Liv kennen ihn kaum wieder. Als er eines Nachts verprügelt wird, will er nicht darüber reden - dabei scheint er die Täter gekannt zu haben. Zum Schulfest kommt er mit einer Wunde am Arm, die wie ein Streifschuss aussieht. Haben seine Recherchen für einen Artikel damit zu tun? Ist er vielleicht einigen Drogendealern zu nah gekommen? Und dann verschwindet Jonathan plötzlich spurlos ...
(Text- und Bildquelle:Kosmos )

Genre:
Spannung

Der erste Satz:
Heute fängt der Sommer an.




Insgesamt:
Eigentlich wollte Mateus mit Jonathan Nick vom Bahnhof abholen. Doch Jonathan wollte lieber an seinem Artikel für die Internetzeitung weiter schreiben. Er hat etwas von James Bond an sich, obwohl er noch die Oberschule machen muss. Als Mateus Nick aus dem Zug steigen sah, war er nicht alleine. Bei Nick war mal wieder ein Mädchen, diesmal war es eine Blondine. Das ist eigentlich normal bei Nick, denn er ist ein Frauenheld. Bevor Mateus und Nick feiern gehen können, muss Nick erst nach Hause um ein paar Sachen zu holen. Dort trifft er natürlich seine Zwillingsschwester Sandra an, die nicht begeistert ist, dass Nick wieder mit einzieht. Sandra wollte die 400 Kronen zurück haben, die sie Nick geliehen hat. Denn sie wollte auch feiern gehen und gab die Anweisung nicht in den gleichen Club zu gehen wie sie. Jonathan ist auch mit zum feiern gegangen. Der Grund für das Feiern der drei war, das Nick zurück gekommen ist. Und nun wieder auf die gleichen Schule geht wie die beiden. Während der Feier, hat sich Jonathan die ganze Zeit mit seinem Handy beschäftigt. Nick wurde das zu bunt, und hat eine Krise bekommen, er meinte zu Jonathan, dass er mal sein Handy auf Seite legen sollte und Mitfeiern soll. Für paar Minuten ging es, bis er eine Sms bekam.........


Meine Meinung:
Ich finde Jonathan erstens ein bisschen eigenartig, dennoch ist er aber bemüht seine Freunde in Sicherheit zu lassen. Liv ist erst zu den drei dazu gekommen, sie ist total besorgt um Jonathan und möchte alles mögliche nur für ihn tun. Nick ist ein Frauenheld, man meinte er hätte keine Gefühle und ihn kümmert nichts, doch das ändert sich sehr schnell. Mateus von den man erwartet, das er gefühlsvoll wäre ändert sich aber ins negative. 
Die Schreibweise finde ich ziemlich spannend, flüssig geschrieben. Ich finde auch das die Autorin, die verschiedenen Städte perfekt integriert hat. Die verschiedenen Szenen, die im Buch vorkommen sind erstens richtig gut abgestimmt. So kommt nämlich mehr Spannung mit rein und auch sehr gut beschrieben. Die Charaktere passen perfekt zu dieser Geschichte, ich finde zwar ein bisschen blöd wie Mateus wird, aber das kann sich ja im 2. Teil wieder ändern. 






Die Autorin, hat sich sehr viel Mühe gemacht um dieses wundervolle Buch zu schreiben, ich finde es durch aus sehr gelungen. Sie hat sich super Sachen einfallen lassen und die auch perfekt umgesetzt.Man sollte unbedingt dieses Buch lesen, denn man sieht wie ein Jugendlicher verbissen an einer Sache hängt.  Er will die Welt verbessern. Nur ist den Preis wert, den er dafür bezahlen muss? Er will seine Freunde beschützen, aber gleichzeitig wollen siene Freunde auch ihn retten. Es ist sehr spannend aufgebaut.  Lest es, ihr werdet nicht enttäuscht sein, ich bin gespannt wie der 2. Teil wird.



Autorin:


Ina Bruhn studierte Film- und Medienwissenschaften an der Universität in Kopenhagen. Für ihr Jugendbuch Min fucking familie erhielt sie 2010 einen Autorenpreis (Kommunernes Skolebibliotekers Forfatterpris). Ina Bruhn hat sich aber auch als Drehbuchautorin in der Filmbranche einen Namen gemacht und schrieb u.a. die Manuskripte für die Filme Der schönste Tag und Timetrip - Der Fluch der Wikinger-Hexe. Auf der diesjährigen Saarbrücker Buchmesse wird sie mit ihrem Jugendroman Disconnected 1. Da war`n es nur noch drei vertreten sein. Mit diesem Buch hat sie den Auftakt der Serie Disconnected gestartet, die von insgesamt drei dänischen Autoren abwechselnd fortgesetzt wird. 
Ina Bruhn liest aus

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich fand das Buch total spannend, hab auch schon die anderen Teile neben mir liegen! ;)

    LG Steffi
    http://steffisbookcase.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blog - tolle Beiträge. Bin Leserin geworden (:

    LG, Jacy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo. Der Blog gefällt mir gut, ich habe mich als Leserin eingetragen. Über einen Gegenbesuch würde ich mich auch sehr freuen.

    Lieben Gruß
    Nabura
    naburasbuecherblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.