2. Mai 2012

König Arsch - Mein Leben als Kunde - der ganze normale Wahnsinn von Martin Wehrle


Titel:  König Arsch -  Mein Leben als Kunde - der ganze normale Wahnsinn
Autor/in:  Martin Wehrle
Verlag:    Heyne Taschenbuch
Einband:   Taschenbuch
Seitenzahl:   255
Erschienen:   09.04.2012
Preis:   12,99
Buch kaufen? Hier  Thalia oder Weltbild

Klappentext:
 Von unfähigen Verkäufern, absurden mffnungszeiten und einer Bahn, die ihre Kunden überfährt
Willkommen in der Servicewüste: Wo mal ein Fahrkartenschalter stand, rütteln wir vergeblich am Ticketautomaten, das Reisebüro um die Ecke ist ins Internet umgezogen und im Supermarkt reicht die Schlange bis zum Hinterausgang – denn nur eine von drei Kassen ist besetzt. Pointiert und entlarvend beschreibt Martin Wehrle, wie es um unsere Dienstleistungsgesellschaft steht. Er hat sich durch Hotlines gequält, ist von Verkäufern gefoltert worden und hat vor unpünktlichen Handwerkern kapituliert. Zum Aufregen komisch und mit der – immerhin – tröstenden Erkenntnis: Als Kunde bist du nie allein.
(Text- und Bildquelle: Heyne )

Der erste Satz:
Wohin geht der Kunde? Vor die Hunde!






Insgesamt:

Er erklärt warum er das Buch geschrieben hat.  Herr Wehrle zählt dabei verschiedene Beispiele auf, wie z.B. Wegen Schwarzfahren im Zug, wobei er nicht schuld war.  Der Ticketautomat war kaputt. Oder das es um 12 Uhr keine Aktionsartikel mehr gab.
Normal wird überall gelobt, wie Kundenfreundlich sie sei. Dennoch müssen wir alles hinnehmen und sind gezwungener Maßen Laufburschen.  Es werden auch verschiedene Fallbeispiele erklärt, damit  es verdeutlich wird. Z.B. 2 Mitarbeiter amüsieren sich, während der Kunde 10 Minuten warten muss. Danach bekommt man eine Unfreundlich Auskunft. Eigentlich sind wir auch Werbeträger, denn wir machen Werbung, indem wir die Klamotten tragen und ihre Logos zeigen.



Ich finde dass Herr Wehrle,  das Buch so schreibt wie es auch wirklich ist. Einige Fallbeispiel, kenne ich auch persönlich und ärgere mich jedes Mal darüber. Denn eigentlich sollten, sie glücklich sein so viel Kunden zu haben. Und nicht als Laufbursche oder Unfreundlich behandeln. Es heißt ja König sei Kunde, doch das ist leider nicht mehr in Deutschland. Wenn man was braucht, muss  man eine teure Hotline anrufen. Und die können dann auch nicht helfen. 
Die Schreibweise ist recht flüssig leicht verständlich  und humorvoll. An einigen Stellen konnte ich laut loslachen, an anderen wiederum nachdenken. Warum es genau so ist, und diese Leute es einfach nicht ändern können.
Ich finde auch, er bringt seine Gefühle mit ein. In den verschiedenen Fallbeispielen,  sieht man wie er sich dabei gefühlt hat und gedacht hat. Ich finde das Buch super und empfehle es zum Lesen.



Autor/in:
Martin Wehrle kennt die Welt der Chefs aus eigener Erfahrung. Er hat für einen Großkonzern zwei Abteilungen aufgebaut und geleitet. Heute arbeitet er erfolgreich als Karriere- und Gehaltscoach. Auszeichnung mit dem Reportagepreis der Akademie für Publizistik.

1 Kommentar:

  1. Wow...eine tolle Rezi zu einem interessanten Buch. Ich habe es auch noch auf meinem SuB liegen :-)

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.