15. Mai 2012

Hourglass von Myra McEntire




Titel:  Hourglass
Autor/in:   Myra McEntire
Verlag:    Goldmann Taschenbuch
Einband:   Taschenbuch
Seitenzahl:   384
Erschienen:   01.05.2012
Preis:   12,99
Buch kaufen? Hier Thalia oder Weltbild











Klappentext:
Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft
Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens "Hourglass", scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt - sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.
(Text- und Bildquelle: Verlag: Goldmann)

Der erste Satz:
Meine kleine Heimatstadt im Süden ist eine etwas verblichene Schönheit und erinnert an eine in die Jahre gekommene Ballkönigin.

Genre:
Science-Fiction & Fantasy




Insgesamt:
Ihre Heimatstadt ist zu vergleichen wie eine Ballkönigin. Der Schönheitsarzt ist ihr Bruder. Thomas hat keine Ahnung über ihr.
Ich bin übrigens Emerson, bin Vollwaise. Ich war früher im Internat, doch ich wurde rausgeworfen. Halluzinationen machen der anderen Angst. Ich lebe bei meinem Bruder, aber sein Geld will ich nicht haben.
Die Charaktere sind Emerson,  sie denkt sie wäre krank, doch das ist sie nicht. Thomas ist ihr großer Bruder und auch der gesetzliche Vorstand von Emerson. Dru ist die Ehefrau von Thomas, sie bemuttert auch Emerson. Michael der bezaubernde Kerl.



Zur erst muss ich sagen, dass ich das Buchcover  schön finde. Doch ich hätte mir eher eine Blondinne vorgestellt. Die Schreibweise ist recht flüssig, leicht verständlich und sehr spannend. Die Szenen wurden super beschrieben, ich finde es auch super wie sie die Zeitlosen beschrieben hat. Emerson hat eine sehr starke Persönlichkeit bekommen, da sie sehr viel miterleben musste. Ich finde das wurde super erklärt und man kann ihr nachfühlen warum sie z.B. zickig ist.  Ich empfehle jedem das Buch, das ist wirklich spannend, hat mal was mit Geistern  zu tun, und ist voll kommen anders.


Autor/in:

Myra McEntire lebt in Nashville, der Country-Metropole von Amerika. Seit ihrer Kindheit hat sie daher immer wieder kürzere Erzählungen verfasst.

Kommentare:

  1. Von mir gabs nur 3 Sterne , find ich super interessant, wie sich bei diesem Roman die "Geister" scheiden :)
    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich richtig toll an.
    Würde es auch gerne lesen

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.