24. Januar 2012

Du oder das ganze Leben - Simone Elkeles




Titel: Du oder das ganze Leben
Autor/in:  Simone Elkeles
Verlag : Cbt
Einband:  Taschenbuch
Seitenzahl:  429
Erschienen:  10.01.2011
Preis:  8,99€
Buch kaufen? Hier Amazon oder Weltbild
Leseprobe: Hier klicken

Klappentext:

Eine absolut heisse Romeo-und-Julia-Geschichte!
Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermassen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiss: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen ...
(Text- und Bildquelle: Cbt Verlag)



Der erste Satz:
Alle wissen, wie toll ich bin.

Genre:
Jugendbuch

Meine Meinung:

Cover:
Das Cover hat einen schwarzen Hintergrund. Außerdem ist ein Paar, darauf zu sehen. Man könnte meinen es ist Brittany und Alex. Und den schwarzen Hintergrund, für die Vergangenheit von Alex.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist wirklich sehr flüssig, leicht verständlich und spannend. Ich finde es richtig gut, wie sie die beide Perspektiven geschrieben hat. Außerdem ist es an vielen Stellen lustig oder auch sehr traurig.


Inhaltlich:
Die fast perfekte Brittany, muss den Schein bewahren, dass alles perfekt für sie ist, obwohl der Schein trügt. Sie hat eine Schwester, Shelly die an Zerebralparese leidet und leider mit der Entwicklung zurück ist. Trotzdem liebt Brittany sie ­überalles. Alex hat zwei jüngere Brüder! Louis sollte eigentlich Alex aufwecken, aber was kam raus Louis wurde nass. Dann hatten Carlos und Louis, eine Schlägerei, Alex wollte schlichten und die Mutter kam rein, mit einem Eimer eiskalten Wasser. Brittany fährt mit Sierra zur Schule, die beiden waren die besten Freundinnen. Sie suchte einen Parkplatz, was sie dann auch gefunden hat, was sie jedoch übersehen haben, dass dort das Motorrad von Alex stand. Es gab ein Wortgefecht zwischen Brittany und Alex. Sierra fragt Brittany, ob sie Todessehnsucht hätte.
Alex wurde zum Direktor geschickt um eine Standpauke, von Gewalt in der Schule anzuhören. Er denkt, dass es Brittany schuld war. So Brittany hat schnell daheim angerufen um Tipps der Pflegerin, zu geben. Dann hatte sie Chemie. Der Chemiepatner war Alex. (So begang alles, mehr verrate ich nicht sonst ist ja die Spannung weg!)



Insgesamt:
Zuerst dachte ich ja, was Brittany für eine Person ist. Sie meinte, in ihren Leben muss alles perfekt sein, weil ihre Schwester ja diese Krankheit hat. Deswegen müsste sie perfekt sein. Und über Alex dachte ich, während ich das Buch las, das er ein Gangster war, aber er es nie wollte und er auch keine Gefühle zulassen wollte.
Ich finde auf jeden Fall das Buch super ist, es ist an manchen Stellen richtig lustig, dennoch an anderen Stellen richtig traurig. Wenn man einmal mit dem Buch angefangen hat zu lesen, kann man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Es zieht wirklich einen in seinen Bann, außerdem ist das keine Schnulze, sondern eher eins, was wirklich im Leben so geschehen könnte! Ich finde, das Buch ist wirklich, eine Empfehlung wert.

Ich danke dem CBT Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Natsu-chan gibt diesem Buch



Autor/in:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre Romane "Du oder das ganze Leben" und "Du oder der Rest der Welt", für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurden zu weltweiten Bestsellern.

Kommentare:

  1. Schöne Rezi und sehr schöner Blog :)
    Bin gleich mal Leserin geworden!
    Vielleicht magst du ja auch mal auf meinen schauen :)
    http://julchens-buecherwelt.blogspot.com/

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi zum obigen Buch :-) Eine kleine Schnulze zwischendurch könnte mir auch nicht schaden ;-)

    Lg, Sharon

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.