7. November 2011

Unter dem Vampirmond - Versuchung von Amanda Hocking




Titel: Unter dem Vampirmond  -  Versuchung
Autor/in: Amanda Hocking
Verlag:   Cbt
Einband:  Taschenbuch
Seitenzahl:  317
Erschienen:  03.10.2011
Preis:  12,99


Klappentext:

Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr größtes Problem – denn Jack und Peter sind Vampire …
(Text- und Bildquelle: Cbt Verlag )

Meine Meinung:

Cover:

Als Erstes möchte ich sagen, dass das Cover wirklich mysteriös aussieht. Mit dem Kreuz und dem kahlen Baum und mit dem Vogel ergibt wirklich eine gute Friedhof Autosphäre. Das Schwarzblaue finde ich auch wirklich super. Es ist einfach super gelungen!

Personen:

Alice die ein Mensch ist, um ihren Bruder Milo der ein super Koch sein konnte, um Jack der eigentlich in Alice verliebt ist, um Peter der ihr vorbestimmt ist. Und um Mae, Ezra :)


Schreibstil:

 Die Schreibweise ist sehr spannend und flüssig geschrieben. Man kann, alles leicht verstehen und es wurde mit sehr viel Gefühl geschrieben. Man kann super alles, verstehen, wie sich Alice fühlt usw.

Inhaltlich:

Jane und Alice wollten feiern gehen, doch die beiden wurden schon, von 3 Discos abgelehnt. So beschlossen die beiden heimzugehen, plötzlich verfolgen die beiden 4 Jungs. Jane versteckt sich schnell, in der Tiefgarage nur Alice war nicht schnell genug, denn sie konnte sich nicht bewegen. Plötzlich taucht ein Auto auf und hält gerade neben ihr ein Mann stieg aus, und vertreibt die anderen.  Er hatte ein Pinkes Tshrit mit, er heißt Jack. Er hat Alice und Jane mit genommen, und dann wollte er Kaffee trinken. Alice will Jack ihre Familie vorstellen, wie sie sonst nicht mehr mit ihn weg darf. Die Mutter und ihr Bruder waren begeistert von Jack.  Sie gingen noch weg, in einen Park. Da wird Jack, von einen Hund gebissen, besser gesagt er rettet damit Alice. Er schickt Alice zum Auto, danach tötet er den Hund, weil er dachte, der hätte Tollwut. Komischerweise hatte Jack keine Wunden, was auch Alice komisch fand. Jack wollte unbedingt seine Familie vorstellen und nahm Alice mit. Dabei lernte sie Peter kennen, der ein Bücherwurm ist. Mae war sofort von ihr begeistert und eigne ihr das Haus. Dann wollte Jack und Alice in den Whirlpool gehen, dort bekommt sie ein Zweiteiler von Mae ausgeliehen. Dort schaute Peter zu ihr, sie denkt Peter hasst sie. Doch in Peters Nähe fängt ihr Herz an zu schlagen, und sie wird benommen.
Beim nächsten Treffen durfte Milo mit, der total begeistert war. Den er war ja heimlich in Jack verliebt, und spielte mit Jack Guitar Hero. Beim nächsten Treffen holte Jack wieder Alice ab, die an Peter dachte, plötzlich bekomm Jack den gleichen Blick  und sie wird benommen.  Beim nächsten Treffen durfte Milo mit, der total begeistert war. Den er war ja heimlich in Jack verliebt, und spielte mit Jack Guitar Hero. Beim nächsten Treffen, holte Jack wieder Alice ab, die an Peter dachte, plötzlich bekomm Jack den gleichen Blick wie Peter, sie wunderte sich, aufeinmal kam Jack auf ihr und hielt sie sehr fest. Sie hatten ein Autounfall, zum Glück ist nichts passiert. Da bekommt Sie raus, das seine Familie und er eine Vampirfamilie ist.

Mehr möchte ich leider nicht verraten, kauft euch das Buch, es ist wirklich spannend. Am liebsten würde ich gleich den zweiten Band kaufen und weiter lesen!




Insgesamt:

Insgesamt finde ich das Buch super, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Habe es mit einen Rutsch gelesen! Am liebesten würde ich gleich Band 2 verschlingen. Das Buch ist jeden Cent wert, und sehr empfehlswert! Für alle die auf Fantasy oder Vampir geschichten stehen!

Ein riesen großes Dankeschön an den Verlag ctb, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.