12. Oktober 2011

Hexentochter - witch von Nancy Holder & Debbie Viguié





Titel:  Hexentochter - witch
Autor/in:  Nancy Holder & Debbie Viguié
Verlag:   Penhaligon
Einband:  Taschenbuch
Seitenzahl:  315
Erschienen:  24.01.2011
Preis:  14,99€


Klappentext
EINE JUNGE LIEBE - EIN URALTER FLUCH


Da lernt Holly Jeraud kennen und fühlt sich sofort wie magisch zu ihm hingezogen. Aber kann sie ihren Gefühlen trauen? Immerhin entstammt Jeraud dem Geschlecht der Deveraux, und sein Vater hat geschworen, Holly und ihre Familie zu vernichten. Noch bevor sich Holly über ihre Gefühle klar werden kann, begreift sie, dass weit mehr auf dem Spiel steht als ihr eigenes Glück - und nur wenn sie Jeraud ihr ganzes Vertrauen schenkt, kann sie in dem aufziehenden Sturm bestehen.
(Text- und Bildquelle:Verlag: Penhaligon )

Meine Meinung:

"Wenn die Mondmutter am Himmel zu schwellen beginnt, wächst die ganze Welt mit ihr, heckt Pläne aus und wartet. Zu dieser Zeit kommt der Schoß zur Reife, und finstere Vorsätze schreiten zur Tat. Marcus der Große 410"

 So beginnt das Buch, der Satz gefällt mir sehr gut, hat was mystisches an sich, finde ich!
Holly war kurz  nicht in Seattle, und schon ist was mit Barbara passiert. Die einzige, die alles aus ihren Leben kannte.  Doch ihre Familie hatte einen Fluch, und daran ist schon ihre Mutter gestorben! Sie wäre auch fast gestorben, Amanda ihre Cousine, fand sie am Strand und sie und Holly gehen schnell ins Auto, den die anderen kann Amanda nicht erreichen. Alle waren  bewusstos.......Jen wurde geheilt, von James doch als gegenleistung muss er, mit seinen Vater Holly töten. Nicole, Amandas Schwester ist auf der Flucht, vor dem Bösen. In Spanien, schliesst sie sich, einen neuen Zirkel an. Der sie beschützt, und sie nach Hause begleiten will. Sie versteht sich gut mit Phillippe. Nicole, wäre fast in der Badewanne ertrunken. Doch ihre Cousine Holly, die im Besitz genommen wurden, von ihren Vorfahren  konnte sie retten. Der Vater, wurde auf einmal bessen und sie mussten ihn, und sich beschützen.
Holly ist eingeschlafen, und hatte einen Traum. Eine Frau hat ihr eine Landkarte gezeigt, besser gesagt auf eine kleine Insel. Seitdem hat sie superscharfer Sehsinn.Holly wollte ihre Liebe Jer retten, doch die anderen sind dagegen. Darum wollten sie heimliche auf der Fähre einen ­circle abhalten. Das wurde aber leider zum Albtraum......Nicole macht ihre Reise weiter mit den Männern, nur einer musste zurückbleiben, um die Spuren zu verwischen!

Mehr verrate ich euch nicht, am besten kauft das Buch,  das ist wirklich zum Empfehlen!

Die Schreibweise ist sehr flüssig leicht verständlich. Außerdem wird man schon beim ersten Satz, in das Buch eingezogen. Es ist wirklich sehr spannend, und man kann das Buch gar nicht mehr, von der Hand legen. Ich bin wirklich auf die anderen Bänder gespannt!

Da Buchcover finde ich sehr gut gestaltet. Das Rot mit dem Schwarz finde ich harmoniert super. Die Blumen passen auch sehr gut dazu, auch in der Geschichte. Den Schriftzug finde ich auch super. Das Cover, spiegelt die Geschichte finde ich.


Ein riesen großes Dankeschön an den Verlag Penhaligon, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die tolle Rezension! :) Eine Leseprobe für den nächsten Band gibt's hier:
    http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=359674

    Liebe Grüße vom Penhaligon-Verlag!

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.