18. Oktober 2011

Blutrubin - Die Verwandlung - Petra Röder



Titel: Blutrubin - Die Verwandlung
Autor/in: Petra Röder
Verlag: Edition Winterwork 
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 332
Erschienen: 20.04.2011 
Preis: 16,90


Klappentext:
Claires Leben gerät plötzlich völlig aus den Fugen, als sie eines Nachts von einem Vampir angegriffen und gebissen wird. Es beginnt ein Countdown von 48 Stunden und erst danach wird sich zeigen, ob auch sie sich verwandelt.
In dieser Zeit verliebt sich Claire in James, einen Vampir, der im Besitz der sagenumwobenen Blutrubine ist. Fast scheint es, als wende sich alles zum Guten, doch plötzlich beginnt eine erbarmungslose Jagd auf die beiden... 

Meine Meinung:
Claire wollte eine Auszeit von ihrem Studium haben, deshalt ging sie zu ihre Halbschwester. Die gerade in Hochzeit stress ist, denn sie heiratet den vermögen Christopher. Ihre Schwester wollte sie in ein grünes Brautjungferkleid stecken, nur war sie leider davon gar nicht begeistert! Die beiden tranken Wein, und die Schwester macht sich fertig für ihre Party und fragte Claire, ob sie vielleicht doch mit will, was sie jedoch nicht wollte. Sie legt sich hin, und wachte mit Kopfschmerzen auf. Sie stellte das ganze Haus auf dem Kopf, doch sie fanden keine Tabletten, und so ist sie gezwungen durch die dunkeln Gassen und Straßen zu gehen, um dort ein Laden zu finden. Auf dem Heimweg ging sie durch stinkende Gassen, die gar nicht beleuchtet waren und mit vielen Müllcontainer waren. Auf einmal hört sie eine Frauenstimme, die nach Hilfe schrie. Claire dachte sie hätte es eingebildet, doch dann hört sie ein wimmern. Claire lief los, und fand ein junges Mädchen, im Alter von 16-17, mit einer Platzwunde. Das Mädchen hieß Nancy, Claire dachte die beide wäre allein. Da, sie die beiden vertrieben hätte, doch plötzlich stand ein zottliger Mann vor den beiden. Als, sie wieder aufwachte, war sie daheim. Dort wurde erzählt, dass James sie gerettet hat, und er bitte sie um ein Date.  Claire nimmt das Angebot an und geht mit, ihm im chinesischen Restaurant, dort erzählt sie ihn, dass sie sich an ein Bild erinnern kann. Und zwar an den, wo sie das Vampirgebiss erkennen konnte und ihr das Gegenmittel geben konnte.
Doch wie es aussieht, hat er es nicht richtig geschafft. Er erklärt ihr auch, dass der Vampir sie verfolgen würde, da er es nicht ganz geschafft hat, was er vorhatte. Wo Claire, das hörte, dachte sie James wäre verrückt und schleicht sich aus dem Restaurant raus. Sie rannte weg, plötzlich hörte sie hinter sich Schritte und es wird eisig kalt. Der Zottelige ist hinter hier her, sie rannte, wie sie nur konnte, doch dann knickte sie um. Sie wollte aufstehen, weiter rennen und klappt das nicht. Plötzlich, wird sie von hinten gepackt und hier Mund wurde zugehalten. James kam und rettet sie, James tagte sie und rannten weg. Von dort aus suchten sie ein Taxi und fuhren zu seinem Hotel. In Claires Gedanken ist auf einmal Balthasar, der sich dort eingehackt hat. Sie hat stechende Schmerzen, sehr schnell tut James, den Blutrubin um ihr und der Schmerz hört auf. James hat 2 Blutrubine, den einen hat er den anderen sein Freund in Schottland. Und so beginnt die Jagd.............(Mehr erzähle ich euch nicht, kauft das Buch! Das ist wirklich super!)


Das Buchcover ist sehr schön gestaltet. Die Frau, da könnte man meinen, dass es Claire ist und der Blutrubin. Ich finde das super!

Die Schreibweise ist sehr flüssig, leicht verständlich und auch sehr spannend. Man kann in den Charakter richtig gut hineinfühlen, und weiß, was der jenige gerade fühlt. Einfach supergut! Man kann an vielen Stellen einfach nur loslachen :)

Ein riesen großes Dankeschön an der Autorin Petra Röder, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.