15. September 2011

Die schwarze Seele des Engels




Titel:  Die schwarze Seele des Engels
Autor/in:  Susanne Mischke
Verlag:   Arena
Einband:  Taschenbuch
Seitenzahl:  109
Erschienen:  05.06.2009
Preis:  2,95





Klappentext

Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst.
(Text- und Bildquelle: Arena Verlag )





Meine Meinung:

Als erstes fiel mir das Buchcover auf, was besonders schön gestaltet wurden ist. Mit den verschieden Farben. Die schwarze Seele des Engels ist ein Mini Thriller von Arena, die ich sovieso super finde. In der Geschichte fängt Karla neu an der Schule an, Mitten im Schuljahr, die anderen mustern sie von oben bis und ab. Doch sie scannt die anderen auch ab. Dann haben Vannesa und Caro , eine Taube die vom Auto erfasst wurde, und sie musste den Vogel vor dem Schmerzen befreien. Dann hat sie den Vogel das Genack gebrochen. Wie es aussieht, arbeitet Karla ihr Mutter als Köchin in Hannover, und sie wohnt zu Miete. In einen nicht berauschenden Haus. Dann haben die drei geklaut, Vanessa, Caro und Karla, als Freundschaftsbeweis.  uvm.

Die Schreibweise ist spannend, flüssig und leicht verständlich geschrieben. Das Buch ist einfach perfekt für zwischendurch, da es nicht viele Seiten hat. Ausserdem, ist es auch recht klein und niedlich gemacht.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar, würde ich mich sehr freuen.